Patagonia magica

Eine Reise in das zauberhaft schöne Patagonien

Patagonia magica

Patagonia magica

"Patagonien", rief er. "Diese Erde ist eine unbarmherzige Liebhaberin, sie ist eine Zauberin, sie verhext, sie nimmt dich in ihre Arme und lässt dich nie wieder gehen", schrieb der berühmte englische Reiseschriftsteller Bruce Chatwin einst über Patagonien. Und fürwahr, wer einmal den Zauber von Patagonien erlebt hat, der kommt davon womöglich ein Leben lang nicht mehr los und wird immer wieder die Sehnsucht haben, in diesen magisch, schönen Landstrich am Ende der Welt zurückzukehren!

2004 bin ich das erste Mal zu Fuß durch ganz Patagonien gewandert – einen ganzen Sommer lang, zuerst durch Feuerland und dann die Andenkordillere entlang bis Bariloche. Obwohl es dabei drei Wochen lang durchgehend geregnet hat, als ich in den chilenischen Küstenurwäldern unterwegs war, hat dies der Faszination keinen Abbruch getan. Ein Bauer, Huaso Gonzalez, lud mich in seine Estancia am Ende eines einsamen Fjordes und ich blieb eine ganze Woche: wir tranken Matetee, chilenischen Rotwein aus dem Tetrapak und er erzählte stundenlang seine Geschichten. Der Huaso ließ mich erst weiterziehen als ich ihm hoch und heilig versprochen hatte wiederzukommen!

Und ich kam wieder: Jahre später fuhr ich mit dem Frachtschiff von Europa über den Panamakanal nach Chile und nahm mir ein halbes Jahr Zeit, um jene Orte in Patagonien zu besuchen, die ich bei meiner ersten Wanderung nicht gesehen hatte. Ich erkundete die Urwälder in den versteckten Seitentälern, reiste mit einem Fischerboot zum südpatagonischen Eisfeld, verbrachte Wochen am Ufer des mächtigen Rio Baker und erkundete die Nationalparkprojekte von Douglas Tompkins: den wunderschönen Pumalinpark, den Patagonianationalpark und wanderte zum Schluss auch noch durch die Wildnis von Feuerland nach Yendegaia inmitten der Cordillera Darwin. Ach ja und Huaso Gonzalez, natürlich hielt ich mein Versprechen... aber das ist eine andere Geschichte. Diese und noch viele mehr gibt es an diesem Abend zu hören, untermalt mit magisch schönen Bildern von der Reise ans Ende der Welt, in ein Paradies aus Gletschern, wilden Flüssen, schroffen Bergen, endlosen Steppen und der Begegnung mit den Gauchos, den freien Viehhirten Patagoniens!

Hingehen, sehen, hören, staunen und träumen... denn alles was du erträumen kannst, das kannst du auch tun!

Zur Technik

Die Geschichten und Bilder werden mit der multimedialen Software Wings Platinum von AVStumpfl in einzigartiger und brillianter HDAV-Qualität präsentiert. Der Canon XEED WUX 450 Projektor liefert die Bilder in Full HD und exzellenter WUXGA-Qualität: fotorealistisch, farbneutral, hochauflösend und lichtstark. Fotoformat: 16:9.
Zurück zum Anfang